KERNDÄMMUNG

 

Dämmen und sparen!

Sie wollen Energie und Geld einsparen, die Behaglichkeit, den Komfort und den Wert Ihrer Immobilie erhöhen? Dann sind Sie bei uns richtig!

Beispiele:

Außenwanddämmung

Schlecht beziehungsweise gar nicht gedämmte Wände von Wohngebäuden verursachen etwa 20 - 25% der Heizenergieverluste. Kalte Wände vermitteln den Eindruck, dass es permanent zieht. Kondensat-Bildung kann Schimmel verursachen oder gar zu Bauteilschäden führen. Dies ist nicht nur unbehaglich, sondern kann auch Ihre Gesundheit beeinträchtigen. Optimale Dämm-Maßnahmen wirken dem entgegen und sparen zudem eine Menge Heizkosten.

Dachdämmung

Schlecht beziehungsweise gar nicht gedämmte Dächer von Wohngebäuden sorgen für etwa 15 - 20% der Heizenergieverluste. Im Sommer schwitzen und im Winter frieren: in ausgebauten Dachgeschossen und Flachdächern entspricht die Dämmung nicht mehr dem heute notwendigen Standard. Daher sollten Sie Ihrem Dach eine warme Mütze aufsetzen, die auch dafür sorgt, dass die Bewohner aufgrund des entstandenen „Barackenklimas“ im Sommer nicht ins Erdgeschoss flüchten müssen. Je nach vorgefundener Dachkonstruktion kann Ihnen der Fachmann die bestmögliche wirtschaftliche Dämmlösung aufzeigen.

Dämmverfahren Kerndämmung
als nachträgliche Einblasdämmung

Eine kostengünstige und effektive Methode ein zweischaliges Außenmauerwerk auch nachträglich zu dämmen, ist eine nachträgliche Kerndämmung als Einblasdämmung. Um einen Dämmstoff in den vorhandenen Hohlraum einbauen zu können, werden hierfür einblasfähige Kerndämmstoffe (Dämmgranulate) verwendet. Diese Dämmstoffe können aus sehr unterschiedlichen Materialen hergestellt und verarbeitet werden. Wir als zertifizierter Fachbetrieb für Einblasdämmung / Hohlraumdämmung verwenden hierfür das Granulat SLS 20. Weitere Informationen zur nachträglichen Dämmung mit SLS 20 finden sie auf der Webseite www.SLS20.de.

Gerne beraten wir Sie zur nachträglichen Wärmedämmung Ihres zweischaligen Mauerwerks.

Weitere Informationen haben wir hier für Sie zusammengestellt: Download Info Kerndämmung

Zertifikate

Zum Vergrößern bitte anklicken.

        

Wärmepumpen im Altbau

Im Zuge einer Altbausanierung empfehlen wir auch die Umrüstung auf eine Inverter-Wärmepumpe. Weitere Informationen erhalten Sie hier.









Bild 1-3 (c) SLS20.de / Innodämm